Ist eine Feuerschale im Garten erlaubt?

Ist Feuerschale im Garten erlaubteine Feuerschale im Garten erlaubt? Und darf ich sie einfach auf der Terasse oder im Garten betreiben?

Um es direkt vorweg zu nehmen: Ja.

Es ist eine Feuerschale im Garten erlaubt

Feuerschalen gelten gesetzlich als Wärme- oder Gemütlichkeitsfeuer und sind nicht genehmigungspflichtig, wie z.B. ein Osterfeuer. Allerdings sollten Sie das Feuer nicht breiter als einen Meter und auch nicht höher als einen  Meter in der Feuerschale aufstellen. Was bei den meisten Feuerschalen von der Größe her  sowieso nicht möglich ist. Als Brennmaterial sollten Sie nur naturbelassenes Holz und Holzbriketts in der Feuerschale verbrennen. Wie bei dem Betrieb eines offenen Kamines, sollte nur vollständig getrocknetes Holz verwendet werden, um große Rauchentwicklungen zu vermeiden.

Die Rechtslage

Wer eine Feuerschale im Garten oder auf der Terasse betreibt, muss die Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) einhalten. Es ist also strengste Rücksicht auf Nachbarn und Umwelt zu nehmen, damit diese keinerlei Gefahren oder Belästigungen ausgesetzt sind. Sie dürfen nur natürliche Hölzer, getrocknete Pflanzenteile, Presslinge und ähnlich unbedenkliche Brennmaterialien verbrennen. Baum- und Strauchschnitt sowie Abfälle sind nicht erlaubt.

AchtenFeuerschale im Garten erlaubt Sie außerdem auf eine möglichst geringe Rauchentwicklung, damit sich die Nachbarschaft nicht belästigt fühlt. Dann sollte dem Betrieb einer Feuerschale im Garten nichts im Wege stehen.

Wohnen Sie zur Miete, fragen Sie besser auch den Vermieter um Erlaubnis. In Schrebergärten, sind die individuellen Regelungen der Kleingartenanlage zu beachten.

 

Sicherheitstipps für Ihre Feuerschale:

  • Die Feuerschale sollte stabil und robust verarbeitet sein. Stahl eignet sich gut dazu.
  • Bevor Sie das Feuer in Ihrer Feuerschale entzünden, sorgen Sie für ausreichend Material zum Löschen (z. B. Sand, Feuerlöscher, Wassereimer, Gartenschlauch oder eine öschdecke).
  • Befüllen Sie die Feuerschale nicht höher und breiter als 1 Meter.
  • Als Brennmaterial sollte nur naturbelassenes Holz und Holzbriketts, sowie vollständig getrocknetes Holz verwendet werden.
  • Am besten zum Anzünden des Holzes sind Grillanzünder geeignet. Wie auch bei Ihrem Grill, dürfen Sie Benzin oder Spiritus nicht als Brandbeschleuniger verwenden, da hierbei Explosionsgefahr besteht.
  • Stellen Sie Ihre Feuerschale auf einem feuerfesten Untergrund auf (z. B. eine dicke Stahlplatte oder auf ebene Steine).
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Feuerschale stabil steht und nicht einfach umkippen kann.
  • Stellen Sie Ihre Feuerschale weit genug entfernt von Haus, Gartenhaus, Gartenmöbel oder anderen brennbaren Materialien auf.
  • Stellen Sie Ihre Feuerschale niemals unter einem Baum oder einen hohen Hecke auf.
  • Aufgrund erhöhter Brandgefahr, darf bei langer Trockenheit kein offenes Feuer gemacht werden.
  • Stellen Sie sicher, dass weder Haustiere noch Kinder sich dem Feuer nähern und sich verbrennen können.
  • Verlassen Sie die Feuerschale erst, wenn Sie das Feuer gelöscht haben und die Asche abgekühlt ist.